Am 15. August 202 fand der Jugend- und Verbandstag des BVSH in Neumünster statt. 50 Delegierte folgten der Einladung zur jährlichen Hautpversammlung des Landesverbandes im nördlichsten Bundesland.

Holger Franzen, Präsident BVSH
Holger Franzen (Präsident BVSH)
BVSH Präsident Holger Franzen begrüßt am 15. August die anwesenden Vereine, sowie die Gäste Wolfgang Brenscheidt (Generalsekretär DBB), Dr. Olaf Bastian (LSV, Breitensport) und Jörg Hansen (FDP, MdL) in Neumünster.

 „Wenn das Ehrenamt der Kit ist, dann muss man aufpassen, dass der Kit nicht herausfällt.“ Das Ehrenamt arbeitet am Limit, es ist unausweichlich, dass der Sport finanziell besser unterstützt wird. H. Franzen fragt den DBB, wo der Basketball in 5 Jahren steht. Denn es kann nicht sein, dass es nur um die Nationalmannschaft geht, sondern der Breitensport ist essentiell, da er die Basis für den Leistungssport ist. H. Franzen steht weiter für den BVSH als eigenständiger Verband, da die ländliche Breite eine besondere Herausforderung ist, die von Externen nicht unbedingt gesehen und bewältigt werden können. Er plädiert an die Vereine, dass der Verband nur mit den Mitgliedsvereinen die Probleme angehen kann, um die Ziele zu erreichen. Er schließt sein Grußwort mit dem Zitat von Christan August Vulpius: „Fürchte dich nicht, langsam zu gehen. Fürchte dich, stehen zu bleiben.“
Wolfgang Brenscheidt, Generalsekretär des DBB, begrüßt die Anwesenden. Er bedankt sich im Namen des DBB für das außerordentliche, ehrenamtliche Engagement, welches der BVSH seit Jahren leistet. Der DBB hat in den letzten Wochen das Projekt „Back on Court“ mit einem hervorragenden Hygienekonzept ausgearbeitet und den Landesverbänden und Vereinen zur Verfügung gestellt. Um das Ehrenamt besser zu unterstützen, verbessert der DBB unter anderem seine Softwareprodukte wie TeamSL und den digitalen Spielberichtsbogen.

Der DBB steht für intakte Geschäftsstellen, ehrenamtlich ist eine Geschäftsstelle nicht mehr zu führen. Der DBB unterstützt finanziell die Professionalisierung der Landesverbände mit einer Anschubfinanzierung. Die Höhe dieser Anschubfinanzierung ist abhängig von der Eigenleistung des Verbandes und den Zuschüssen des LSV. W. Brenscheidt wünscht den Delegierten einen konstruktiven Verbandstag.
 
Wolfgang Brenscheidt, Generalsekretär DBB
Wolfgang Brenscheidt (Generalsekretär DBB)
 
Dr. Olaf Bastian, Breitensport LSV
Dr. Olaf Bastian (Breitensport LSV)
 Dr. Olaf Bastian begrüßt die Anwesenden mit der Aussage „Sport ist eine große Gemeinschaft." Es gab in den letzten Monaten wenig Austritte aus den Vereinen in Schleswig-Holstein, allerdings fehlen die Neuzugänge. Dr. Bastian lobt das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder. Ein Viertel aller Vereinsmitglieder engagiert sich ehrenamtlich. Das Ehrenamt arbeitet sehr professionell und kann ohne Hauptamt nicht arbeiten. Dr. Bastian unterstützt die Professionalisierung der Sportverbände. Der Sport in Schleswig-Holstein ist unterfinanziert. Es muss eine nachhaltige Finanzierung der Professionalisierung geben.  Der Landtag Schleswig-Holstein beschäftigt sich in seiner nächsten Sitzung mit diesem Thema, der LSV hat eine entsprechende Vorlage eingereicht.
 Jörg Hansen begrüßt die Delegierten des BVSH-Verbandstag. „Sport und Bewegung ist wichtig für die Gesellschaft.“ Er spricht sich für eine höhere Förderung von Sportstätten, Ehrenamt und institutioneller Förderung aus. Es darf allerdings nicht nur das Ehrenamt gefördert werden, sondern auch die Strukturen müssen gefördert werden. „Sport bringt Menschen zusammen.“ Weiter lobt er die hervorragenden Hygienekonzepte der Landesverbände.  
Jörg Hansen, FDP, MDL
Jörg Hansen (FDP, MDL)
Holger Franzen und Fried Schröder verabschiedeten die scheidenden Vorstandsmitglieder Bärbel Trautmann und Thorben Ehresmann.
Fried Schröder, Bärbel Trautmann, Holger Franzen
Fried Schröder, Bärbel Trautmann, Holger Franzen
Fried Schröder, Thorben Ehresmann, Holger Franzen
Fried Schröder, Thorben Ehresmann, Holger Franzen
  • Im weiteren Verlauf des Verbands- und Jugendtages wurde über insgesamt 24 Anträge diskutiert und abgestimmt. Bei den Wahlen wurden Holger Franzen als Präsident, Fried Schröder als Ressortleiter Finanzen (Vizepräsident), Christina Ehresmann als Ressortleiterin Sportorganisation und Martin Bokeloh als Ressortleiter Jugend- und Breitensport bestätigt. Inger Treu wurde für das Ressort Lehrwesen für Schiedsrichter und Trainer, Kemal Yildiz als Rechtsausschussvorsitzender und Jan Winkler für das Ressort Leistungssport vom Verbands- und Jugendtag gewählt.

Partner des BVSH

Back on Court

Nächste Termine

02 Okt 2020 BVSH Infoabend
22 Okt 2020 Sitzung Vorstand
19 Nov 2020 Arbeitskreis TeamSL
27 Nov 2020 Sitzung Sportorganisation
08 Mai 2021 Jugend- und Verbandstag

Kinderschutz

Kinderschutz im BVSH

Stellenbörse

DOSB

Trainer machen Schule

E-Learning

Basketball Aid

Sport gg. Gewalt

Sport gegen Gewalt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.