Ein halbes Jahr vor dem Bundesjugendlager treffen sich fast alle Landesverbände beim Turnier in Berlin zu einem letzten Leistungsvergleich. In der ältesten Altersklasse (dieses Jahr Jahrgang 2003) tritt traditionell bereits das Team Nord an (Spielgemeinschaft von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein). Für dieses Team wurden insgesamt fünf BVSH Spieler nominiert: Anton Marshall, Fabian Drinkert (beide Lübecker TS), Vincent Dubbeldam (Rendsburg/Husum), Jonas Haller (Rendsburg), Ole Schrader (TuS Lübeck/Lübecker TS). Ludwig Wagemann (Bad Segeberg/Lübecker TS) musste leider verletzt absagen.

Im ersten Spiel am Freitag zeigte das Team eine durchwachsene Leistung. In den Schlussminuten bewies man jedoch Nervenstärke und konnte gegen Hessen mit 48:47 gewinnen.

Gegen Berlin/Brandenburg 1 verschliefen die Norddeutschen leider den Beginn des Spiels und liefen bis zum Ende einem Vorsprung der Berliner hinterher (Endstand 43:62). Auch im zweiten Spiel am Samstag blieb das Team Nord chancenlos. TuS Lichterfelde trat mit einem JBBL Team an (Jahrgang 2002). Der spätere Turniersieger konnte das Spiel mit 65:39 gewinnen.

Das bedeutete, dass man in der stärkeren der beiden Gruppen den dritten Platz belegte und somit gegen den 4. der andere Gruppe als Favorit ins Spiel gehen würde. Dieser Rolle wurde man gegen Niedersachsen/Bremen auch gerecht und konnte das Spiel souverän mit 49:29 gewinnen. Im einzigen Spiel am Sonntag ging es dann im Spiel um Platz 5 erneut gegen Hessen. Erfreulicherweise konnten die Norddeutschen die Leistungssteigerung im Turnier unter Beweis stellen und auch dieses Spiel mit 67:51 gewinnen.


Partner des BVSH

Spielpläne / Ergebnismeldung

Masterplan 18.11.2019
peakzone BVSH-Cup 04.11.2019

Ergebnismeldung

Tel.: (0461) 500 26 62
ergebnisse@bvsh.de

Nächste Termine

Kinderschutz

Kinderschutz im BVSH

Stellenbörse

DOSB

Trainer machen Schule

E-Learning

Basketball Aid

Sport gg. Gewalt

Sport gegen Gewalt